Der Gouverneursrat

Der Generalgouverneur

Der Gouverneursrat legt die Richtlinien des Handelns entsprechend den Vorgaben der Charta fest. Ihm steht der Generalgouverneur vor.

Seine Aufgabe ist es, das Handeln der Erneuerten Vereinten Nationen anzuleiten und die Ziele und Aufgaben voranzubringen. Dabei richtet er sich an den Bedürfnissen des Planenten als der natürlichen Lebensgrundlage und an denen der gesamten Menschheit aus. Seine Aufgabe ist es, mithilfe der Erneuerten Vereinten Nationen einen grundlegenden Wandel im Verhalten der Menschheit zu erreichen. Um diese Veränderung zu erreichen, ist er mit umfassenden Vollmachten ausgestattet. Diese Vollmachten erlauben es ihm, im Rahmen der Charta und im Rahmen der jeweiligen individuellen Verträge, alle erforderlichen Handlungen zur Erreichung der hohen Ziele der Charta anzuweisen, ihre Durchsetzung zu überwachen und an die Erfordernisse der jeweiligen Zeit anzupassen.

Der Generalgouverneur ist der oberste Repräsentant der Erneuerten Vereinten Nationen, ihr oberster Amtsträger, Handlungsbevollmächtigter und Weisungsberechtigter.

Die Menschheit steht an einem Scheideweg. Es geht um Sein oder Nicht-Sein, das ist vielen Wissenschaftlern schon längst klar. Ökonomische private Interessen gigantischer Firmenkonglomerate, aber auch festgefahrene politische, religiöse, finanzielle und wirtschaftliche Systemstrukturen stehen wichtigen Entscheidungen entgegen.

Schon viele Jahrzehnte werden mit immer gravierenderen Problemen die Folgen menschlichen Handelns sichtbar und trotzdem ist eine grundlegende Änderung der Verhaltensweisen nicht wirklich geschehen oder in Sicht. Die Fortschritte erscheinen gering, geschehen langsam und eine Veränderung der zerstörerischen Systeme wurde bisher nicht bewirkt.

Die bestehenden Vereinten Nationen und ihre Unterorganisationen konnten die Aufgaben der Menschheit dieser Zeit bisher nicht lösen und sie können sie auch zukünftig nicht lösen.

Die Welt ist nicht friedlicher geworden, die Umweltprobleme nicht geringer.

Es braucht eine grundlegende Erneuerung im Denken, Handeln und in der Art der Umsetzung.

Durch die Organisationsstruktur der Erneuerten Vereinten Nationen ist eine schnelle Entscheidungsfindung, ist zügiges Handeln und eine tatsächliche Umsetzung dringender globaler Aufgaben gewährleistet. Der Generalgouverneur wird mit Hilfe der Verantwortungsträger friedliebender Staaten im Gouverneursrat diese Aufgaben erörtern und ihre Verwirklichung zügig voranbringen.

Der Gouverneursrat gibt den Staaten Hilfestellung bei der Koordinierung der Umstellung ihrer Systemstrukturen. Die übrigen Räte der Erneuerten Vereinten Nationen leiten die Ausführung in ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen nach den vorgegebenen Richtlinien an oder setzen sie mithilfe ihrer Hilfsorgane selbst um.

Die Aufgabe der Erneuerten Vereinten Naionen ist es, die Welt friedlich zu erneuern, sie zu einem Ort zu machen, auf dem alle Wesen in Harmonie miteinander nach den Schöpfungsgesetzen leben werden.